Lade Daten...

Bitte warten
Urselli Historica

Forum

Moderiert von:
Forum Index
Allgemeines
     Mittelalter-Geschichten
     Wilhem der Eroberer und der Teppich von Bayeux
 

Autor Druckerfreundliche DarstellungWilhem der Eroberer und der Teppich von Bayeux
Sorsha

Registriert: 23.03.2010
Beiträge: 42
Wohnort: Oberursel


Sende eine Private Nachricht an Sorsha
Geschrieben: 24.03.2010 20:56

Hallo, viele sind ja begeisterte Wikinger. Eine der seltensten und beeindruckendsten Quellen aus der Zeit der Wikinger und Normannen ist der sogenannte Teppich von Bayeux: eine fast 60 Meter lange gestickte Geschichte, wie es zu der Eroberung Englands durch den normannischen Herzog Wilhelm und der berühmten Schlacht von Hastings kam. Dieser Bildteppich entstand um 1068 in einem englischen Kloster - vermuten die Wissenschaftler. Das ganze Gebilde ist ein riesiger Comic-Strip, der auch den nicht der Schrift Kundigen die Ereignisse eindrucksvoll vor die Augen führte. Toll sind die Nachbildungen der Schiffe, der Kettenhemden, der Schützen und des Schlachtverlaufs. Ein Augenschmaus für Krieger und Stickerinnen.

Bis 28.3. 2010 ist eine gute Reprodutkion und Archäologie dazu im Archäologischen Museum in Frankfurt zu sehen:
Infos zum Museum und der Ausstellung: DIE LETZTEN WIKINGER
http://www.archaeologisches-museum.frankfurt.de

Wer nicht dazu kommt, ins Museum zu gehen, kann eine tolle Slideshow im Internet ansehen unter:
Eine tolle vollständige Präsentation des Teppichs von Bayeux findet Ihr hier:
http://www.uni-muenster.de/ZIV.BennoSue ... ayeux.html

Zu dem Thema gibt es auch tolle Bücher. Wer mal reingucken will, spricht mich einfach an, ich bringe da gern mal was mit zum Stammtisch.

Und falls Ihr mal in die Normandie kommt, in Bayeux ist in einem eigens eingerichteten Museum das Original zu besichtigen, das dort optimal und mit viel drumherum präsentiert wird.

Tschüß von [color=#800000:1825vnbg]Sorsha[/color:1825vnbg]



Eintauchen in die Geschichte des Mittelalters ist wie eine Art von Magie - It´s a kind of magic

Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Varin

Registriert: 11.03.2010
Beiträge: 16


Sende eine Private Nachricht an Varin
Geschrieben: 25.03.2010 07:38

Ich war vor ein paar Wochen dort und es lohnt sich wirklich.

Wir hatten das Glück auch noch direkt in eine Führung, die sich mit dem abgebildeten Handwerk befasste, zu rutschen. Gleichzeitig wurde das entsprechende Handwerk (Schuhbau, Bogenbau, Skriptor, Sticken, usw.) auch live vorgeführt.

Ein echte Muß dorthin zu gehen


Druckerfreundliche Darstellung nach oben
sortieren nach

 
Nächstes Thema:  Härmlein von Reifenberg

Gehe zu:



Ladezeit 2.27495 Sekunden